Die Heißluftfritteuse hat sich seit ihrer Erfindung zu einer wahren Revolution für die moderne Küche entwickelt. Tatsächlich ist es zu einer echten, gesunden und praktischen Alternative zu herkömmlichen Fritteusen geworden. Dank dieses Geräts können Sie Ihre Lieblingsgerichte ohne Öl genießen und erhalten dennoch köstliche und knusprige Ergebnisse.

Dank ständiger Innovationen im Bereich der Gastronomietechnik gibt es heute jedoch verschiedene Modelle von Heißluftfritteusen. Jedes dieser Geräte verfügt über eigene Funktionalitäten und bietet daher bestimmte Vorteile, um Ihre kulinarischen Bedürfnisse zu befriedigen.

Aufgrund der großen Auswahl an verfügbaren Geräten ist es nicht so einfach, eine Fritteuse zu wählen, die so programmiert ist, dass sie heiße Luft zirkulieren lässt und mit weniger Öl frittiert. Aus diesem Grund analysieren wir im heutigen Vergleichsratgeber die verschiedenen Arten von Heißluftfritteusen, die auf dem Markt erhältlich sind, und beleuchten ihre Eigenschaften, Vor- und Nachteile. Im gesamten Leitfaden werden wir die verschiedenen Modelle veranschaulichen, um Ihnen bei der Auswahl der besten Heißluftfritteuse zu helfen, d. h. derjenigen, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget entspricht.

Was ist eine Heißluftfritteuse?

Wir beginnen den Vergleichsleitfaden damit, Ihnen vorzustellen, was eine Heißluftfritteuse ist und welche Funktionen sie bietet. Dabei handelt es sich um ein international als Heißluftfritteuse bekanntes Gerät, das erst 2010 von der deutschen Firma Philips erfunden wurde.

Die Entwickler dieser Maschine haben sich zum Ziel gesetzt, das Kochen ohne Öl zu ermöglichen und dabei die gleichen Ergebnisse wie beim Braten zu erzielen, um den notwendigen Fettanteil so weit wie möglich zu reduzieren. Aus diesem Grund präsentieren Hersteller die Heißluftfritteuse als Kleingerät, das in der Küche zum Backen, Braten und Frittieren von Speisen mit heißer Luft anstelle großer Mengen Öl eingesetzt wird.

Die Bedienung dieses Geräts ist einfacher als Sie vielleicht denken. Das liegt daran, dass er fast wie ein Tischofen funktioniert. Dank ihrer Technologie setzen diese Friteusen die Lebensmittel dank einer elektrischen Wärmequelle und der Wirkung eines Ventilators einem heißen Bereich in ständiger Zirkulation aus. Man kann also sagen, dass dieses Gerät in wenigen Worten wie ein elektrischer Konvektionsofen funktioniert, der hohe Temperaturen und die Konzentration konstant heißer Luft um das Essen herum nutzt, um seine Wirkung zu verstärken.

Ebenso können wir nicht umhin, die Tatsache hervorzuheben, dass das Gerät ein schnelleres Garen als mit einem herkömmlichen Ofen ermöglicht und dabei die gesamte Oberfläche der Lebensmittel gleichmäßig erreicht, wodurch es wie ein sehr leistungsstarker Ofengrill in Kombination mit einem effizienten Ventilator aussieht. für die Zubereitung einer Vielzahl von Rezepten.

Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass die Heißluftfritteuse zwar das Kochen durch Fettreduzierung ermöglicht, die Hersteller jedoch empfehlen, zum Garen jedes Lebensmittels eine kleine Menge Öl zu verwenden, um den goldenen, karamellisierten und knusprigen Effekt des Lebensmittels zu erzielen.

Allerdings gibt es, wie oben erwähnt, auf dem heutigen Markt eine große Auswahl an Heißluftfritteusen, von denen jede ihre eigenen Funktionen, Vor- und Nachteile hat. Als Nächstes stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten von Heißluftfritteusen vor, damit Sie auswählen können, welches Modell Ihren Anforderungen gerecht wird und gleichzeitig Ihr ursprüngliches Budget berücksichtigt. Die Informationen, die wir Ihnen zur Verfügung stellen, ermöglichen es Ihnen, eine fundierte Entscheidung zu treffen und beim Kochen die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Ölfreie Fritteuse mit Schublade oder vorderem Eimer mit Korb

Die sogenannte Schubladen- oder Front-Eimer-Fritteuse ist heute das beliebteste Modell. Es hat eine eiförmige Form mit einem flachen Dach, dessen Hauptmerkmal darin besteht, dass es an der Vorderseite einen abnehmbaren Eimer hat, in den ein abnehmbarer Korb gestellt wird.

Im Allgemeinen handelt es sich um ein völlig undurchsichtiges Gerät, das an der Vorderseite über ein Bedienfeld mit den verschiedenen voreingestellten Programmen verfügt, die ausgewählt werden können, und in einigen Fällen und bei fortgeschritteneren Modellen ölfreier Fritteusen sogar über eine digitale Anzeige.

Zum Garen müssen die Lebensmittel in den Korb gelegt und dieser dann in die Schublade eingesetzt werden. Diese müssen Sie dann völlig unsichtbar in das Gerät einführen und dann das Gerät je nach Gargut programmieren. Die Heißluftfritteuse beginnt einfach durch Aufheizen zu arbeiten, da der obere elektrische Widerstand eine hohe Temperatur erreicht und der Ventilator einen konstanten Luftkreislauf erzeugt, der das Essen gart.

Obwohl es sich um ein gastronomisches Gerät handelt, mit dem Sie gesunde frittierte Lebensmittel essen können, kann es auch Backen, Gratinieren und sogar das Kochen süßer Teige und Desserts simulieren.


Fritteuse mit Öffnung von oben und Schaufel

Die von oben zu öffnende Fritteuse mit Schaufel ist eine Alternative, die von einem großen Unternehmen der Branche entwickelt wurde. In diesem Fall ist das Gerät flacher und um an den Eimer zu gelangen, muss man sich auf den oberen Teil des Geräts stellen, wo auch ein automatisch rotierendes Messer integriert ist.

Wie das zuvor vorgestellte Modell ist die Bedienung einfach, da das Garen über einen Widerstand erfolgt, der hohe Temperaturen erreicht, und über die Zirkulation heißer Luft durch den Ventilator. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass ein gleichmäßiges Garen erreicht werden kann, da die Maschine die Speisen selbst umrührt.

Ein weiterer interessanter Vorteil der von oben zu öffnenden Fritteusen mit Schaufeln besteht darin, dass sie über einen vollständig oder teilweise transparenten oberen Deckel verfügen, sodass Sie den Vorgang während des Garvorgangs überwachen können, ohne das Gerät öffnen zu müssen. Einige Verbraucher betonen jedoch, dass der Löffel bei empfindlichen Lebensmitteln ein Problem darstellen kann, da er bei einigen Modellen nicht herausgenommen werden kann. Alternativ gibt es einige Heißluftfritteusen mit oberer Öffnung und Schaufel, die über einen zusätzlichen Bereich zum Zubereiten von Lebensmitteln wie Kroketten verfügen.

Multifunktions-Fritteuse

Kürzlich wurde die Multifunktions-Ofenfritteuse entwickelt. Das Besondere an diesem Gerät ist sein anspruchsvolleres Design, das klar auf Multifunktionalität setzt und sich vor allem an Haushalte richtet, die über keinen Heißluftofen verfügen. Sein Design erinnert an einen kleinen Tischofen , dank seiner quadratischen Form mit einer vorderen Öffnung mit transparentem Deckel und einem in mehrere Ebenen unterteilten Innenraum, auf dem Roste oder Tabletts platziert werden können.

Dieses innovative Modell kann mehr als 10 Funktionen hinzufügen. Allerdings ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass alle auf der gleichen Technologie der kreisförmigen Heißluftzufuhr basieren. Die Grundidee und das Ziel dieses Geräts besteht jedenfalls darin, grundlegende Kochtechniken nachbilden zu können, vom Grillen, Braten, Grillen und Dörren von Lebensmitteln. Aus diesem Grund sind teilweise Zubehörteile wie Spieße oder Gestelle im Lieferumfang enthalten.

Wie wählt und kauft man die beste Heißluftfritteuse mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis?

Nachdem Sie nun die verschiedenen Arten von Heißluftfritteusen kennen, die auf dem Markt erhältlich sind, möchten wir Ihnen auch die verschiedenen Schlüsselelemente vorstellen, die Sie berücksichtigen müssen, um das am besten geeignete Modell zu finden.


Größe und Kapazität

Beim Kauf einer ölfreien Fritteuse zum Kochen und Frittieren kommt es vor allem auf die Größe und das Fassungsvermögen des Geräts an. Zunächst müssen Sie auf die Maße achten, damit es in die Küche passt und nicht im Schrank in Vergessenheit gerät. Vergessen Sie auch nicht, die Kapazität der Heißluftfritteuse anhand der Lebensmittelmenge zu überprüfen, die Sie verarbeiten müssen . Im Allgemeinen benötigt eine Familie mit Kindern ein Modell mit großem Fassungsvermögen von mindestens 4 Litern Innenvolumen, während ein Paar oder eine einzelne Person 2 Liter benötigt.

Budget

Wie immer finden Sie auf dem Markt eine große Auswahl an verschiedenen Modellen, jedes in einer anderen Preisklasse . Deshalb ist es sehr wichtig, das verfügbare Budget zu berücksichtigen, um die am besten geeignete Heißluftfritteuse auszuwählen. Offensichtlich sind die renommiertesten Marken (Cecotec, Tefal, Cosori, Philips usw.) am teuersten, obwohl Modelle mit mehr Funktionen tendenziell auch einen hohen Preis haben.

Einfache Bedienung und Reinigung

Im Allgemeinen werden Schubladenfronten oder Schubladenkonstruktionen mit Öffnung nach oben bevorzugt, da sie den Reinigungsprozess erleichtern . Vergessen Sie auch nicht, die Benutzerfreundlichkeit des Bedienfelds zu überprüfen, damit Sie sich schnell an die verschiedenen Programme gewöhnen können.

Leistung und Effizienz des besten Modells

Ein weiteres entscheidendes Kaufkriterium für die Heißluftfritteuse betrifft Leistung und Effizienz. Denken Sie daran, dass je größer die Leistung, desto schneller und effektiver das Garen ist, obwohl auch die Kosten steigen. Daher sollten Sie auch auf die Energieeffizienz des Geräts achten, damit die Umluftfritteuse in kürzerer Zeit und ohne großen Aufwand garen kann.

Materialien der besten ölfreien Fritteusen

Die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Modelle unterscheiden sich auch im Material, aus dem die Fritteuse gefertigt ist. Vom Kauf eines Modells mit einem Korb aus minderwertigem Kunststoff ist abzuraten, da dieser wenig Sicherheit bietet und schneller kaputt geht. Experten raten zu Edelstahl und einer Antihaftbeschichtung , die den Innentopf, die Roste und das Zubehör verstärken.